Skip to main content

Wir freuen uns auf Sie - passiv oder aktiv in der Frauen-Union ... klicken und entdecken! Nicht nur aktives Engagement unterstützt uns, sondern auch passives – durch Ihre Mitgliedschaft!

Jede – eben auch passive – Mitgliedschaft ist eine Stimme, die unseren aktiven Frauen in der Frauen-Union Rückhalt und Nachdruck unserer gemeinsamen Forderungen für eine ausgewogene Gesellschafts- und Familienpolitik gibt!
Derzeit haben wir in der Frauen-Union 25.000 Mitglieder von ca. 5.000.000 möglichen (Landesamt für Statistik). Stellen Sie sich vor, was bei einer wesentlich erhöhten Mitgliederstärke unsere engagierten Frauen in der Landespolitik bewirken könnten!
Über den Link in unserer Überschrift erhalten Sie den Überblick über die wichtigsten Ziele der Frauen-Union, informieren Sie sich gerne auch über andere Medien oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen und Frauen in ihrem Umfeld auf unsere wichtigen Ziele aufmerksam machen würden. Jede Mitgliedschaft zählt, ist erschwinglich mit einem Jahresbeitrag von nur 18,40 € und keine Verpflichtung sich aktiv zu engagieren.

Die passive Mitgliedschaft ist eine wichtige Dokumentation zur Unterstützung der politisch Aktiven.
Sie stärkt die gesellschaftlichen, familienpolitischen Ziele der Frauen für die Zukunft.

Hier geht es zur Ortsgruppe Ohlstadt - Kontakt: Doris Mayer Telefon 08841 79379

AKTUELLES aus der Ortsgruppe - Frauen-Union Ohlstadt

Über unsere Veranstaltung "Frauen am Limit" haben Sie einen direkten Draht - zu unseren Gesprächspartnerinnen. Diskutieren Sie mit - über Mißstände aber auch Lösungen...

17.06.2016 "Frauen am Limit" - Einladung zur Diskussions- und Gesprächsrunde

Frauen nehmen in der heutigen Gesellschaft viele Rollen wahr: Sie sind Mutter, Berufstätige, Hausfrau und nebenbei oft auch noch Kranken- oder Altenpflegerin von Angehörigen. Frauen sagen dabei selten nein und wachsen oft über sich hinaus. Nicht selten stoßen Frauen dabei an ihre Grenzen, weil die Belastungen auf Dauer zu groß werden und ihre eigenen Bedürfnisse auf der Strecke bleiben. Wie geht es dann weiter?

Als Gesprächspartnerinnen dürfen wir mit:

Dr. Silke Launert, Richterin a.D., Mitglied des Deutschen Bundestages

Anne Schilling, Geschäftsführerin des Deutschen Müttergenesungswerks und

Rita Neumeier, Pflegeberaterin bei der AOK München

drei hochkarätige Expertinnen zu diesem Thema begrüßen.

Diskutieren Sie mit uns mit. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

 

Ort: „Zum Murnauer“, Weilheimer Str. 21, 82418 Murnau am Staffelsee

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt frei

Bezirksversammlung der Frauen-Union Oberbayern in Ebersberg

Über 100 Delegierte - darunter aus unserem Kreisvorstand Claudia Krüger-Werner und Doris Mayer - tagten in der "Ebersberger Alm"mit Bezirksvorsitzender und Umweltministerin Ulrike Scharf. Als besonderer Gast referierte Jennifer Gavito, US-Generalkonsulin, zu "Frauen in der Wirtschaft". Mit dabei waren unsere FU-Landesvorsitzende und Ebersbergerin Dr. Angelika Niebler, unsere Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, Landrat Robert Niedergesäß, Bezirksrätin Susanne Linhart und der Ebersberger Bürgermeister Walter Brilmayer.

 

Bild v. L.: Doris Mayer; US-Generalkonsulin Jennifer Gavito; Landesvors. Dr. Angelika Niebler, MdEP; Kreisvors. Claudia Krüger-Werner

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016 der Frauen-Union Ohlstadt Am Montag, den 29. Februar 2016 um 19:30 Uhr in Dorfbach-Stüberl, Nebenzimmer

Tagesordnung

1.      Eröffnung und Bericht durch die Vorsitzende Doris Mayer - Rückblick 2015
2.      Kassenbericht der Schatzmeisterin Christine Bader
3.      Bericht der Kassenprüfer
4.      Entlastung der Vorstandschaft
5.      Vorschau auf Aktivitäten 2016
6.      Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Es ist eine gute Gelegenheit für unsere passiven Mitgliederinnen, sich zu informieren und Anregungen zu geben, die unserem Frauen-Netzwerk in der aktuellen politischen Situation durchaus hilfreich sein können. Sie sind die Basis – hier auf der Jahreshauptversammlung können sie ihre Bedenken, Befürchtungen mitteilen und Vorschläge über unsere aktiven Mitgliederinnen auf den Weg bringen.

Zum Jahreswechsel ... Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tag zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zu Mute. (Yoshida Kenko)

das Vorstandsteam der Frauen-Union Ohlstadt möchte Sie recht herzlich im neuen Jahr 2016 begrüßen und wünscht Ihnen Glück, Zufriedenheit und vor allen Dingen Gesundheit.

2015 war für uns ein ereignisreiches Jahr:
- mit Neuwahlen, die den Fortbestand der FU Ohlstadt für die nächste Periode sichern konnte
- mit Trauer um Christl Zimmerer, die nach schwerem Leiden am 2. Mai verstorben ist
- mit einer regen Teilnahme unserer Senioren fand unser jährlicher Busausflug nach Mittenwald statt. Geigenbaumuseum, Barock-Kirche „Peter und Paul“ sowie Einkehr in der Gröbl-Alm bei schönem Wetter bereitete uns allen eine große Freude
- mit großem Engagement unseres Vorstandsteams und fleißigen weiteren Unterstützerinnen und  Unterstützern wurde auch dieses Jahr wieder ein gutes Ergebnis unserer Stände am Weihnachtsmarkt erzielt. Somit war es wieder möglich zum Weihnachtsfest bedürftige Menschen und Familien in Ohlstadt zu unterstützen. Einen großen herzlichen Dank an jeden, der uns hier unterstützt hat.                        

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für ihre Treue und Verbundenheit bedanken.

Mit herzlichen Grüßen Ihr Vorstandsteam der Frauen-Union Ohlstadt
Doris Mayer         Rosemarie Staudinger     Christine Bader       Barbara Bürger  
1. Vorsitzende     2. Vorsitzende                   Schatzmeisterin      Schriftführerin

Margit Krattenmacher, Stephanie Lalic, Claudia Winter
Beisitzerinnen

Unser Weihnachtsmarkt auch ohne Schnee ein Erfolg

Vielen Dank den fleißigen Helferinnen und Helfern, die uns wieder ein gutes Ergebnis ermöglicht haben, um Menschen, soziale und kulturelle Projekte zu unterstützen.

Ausflug 2015 der Frauen-Union Ohlstadt

Der Bus nach Mittenwald war so gut wie voll...

Ein schöner Nachmittag mit dem interessanten Besuch im Geigenbaumuseum, der Barock-Kirche Peter & Paul und sehr gutem Kaffee und Kuchen auf der Gröbl-Alm.

Auf dem Rückweg ein kurzer Schlenker zum Schloß Elmau, sehen wo die Weltpolitiker auf dem G7-Gipfel verweilen durften.

Vielen Dank für die rege Teilnahme!
Über Vorschläge für den Ausflug 2016 würden wir uns freuen!

Seniorenausflug 2015

Bezirkskonferenz in Seehausen

Unsere Ortsvorsitzende Doris Mayer wurde auf Platz 16 mit 90 Stimmen der Delegierten als Delegierte für die Landesversammlung gewählt. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die der Ortsverband Murnau ausgerichtet hat - Kompliment an alle engagierten Mitglieder, die dazu beigetragen haben!

Wir trauern um Christl Zimmerer

- Ehrenvorsitzende der Frauen-Union mit 72 Jahren am 1. Mai 2015 verstorben.

Wir, die Frauen-Union Ohlstadt, nehmen Abschied von unserer Mitgründerin und langjährigen Vorsitzenden Christl Zimmerer, die wir noch im Februar nach 32 Jahren Vorsitz zu unserer Ehrenvorsitzenden ernennen durften. Mit ihrer herzlichen, positiven und tatkräftigen Art hat sie wesentlich das soziale und caritative Engagement der Frauen-Union geprägt und sich für Ohlstadt`s Mitbürger eingesetzt. Sie war 29 Jahre FU Ortsvorsitzende in Ohlstadt, viele Jahre stellv. FU Kreisvorsitzende Garmisch-Partenkirchen, CSU Mitglied des Kreistages (1996 - 2002) sowie Mitglied im Schulausschuss und Sozialhilfeausschuss. Sie hat maßgeblich und engagiert dazu beigetragen die Frauen-Union im Landkreis zu etablieren und war bis zuletzt der Frauen-Union mit Leidenschaft verbunden. Für ihre kommunalpolitischen Verdienste wurde Christl Zimmerer mit der Ehrenmedaille des Landkreises in Bronze ausgezeichnet.

 Nach der Zeit der Tränen und der tiefen Trauer bleibt die Erinnerung. Die Erinnerung ist unsterblich und gibt Trost und Kraft. Umso mehr, wenn man weiß, dass die Abwesende nur Unsichtbar ist.

 Wir sind dankbar für die lange Zeit, die sie der Frauen-Union geschenkt hat.

Liebe Christl, Ruhe in Frieden – unvergessen für uns.

Frauen-Union Ortsgruppe Ohlstadt besteht weiter ...

Der neue Vorstand stellt sich vor:

  • Vorsitzende - Doris Mayer
  • 2. Vorsitzende - Rosemarie Staudinger
  • Schatzmeisterin - Christine Bader
  • Schriftführerin - Barbara Bürger
  • Beisitzerinnen - Margit Krattenmacher, Stephanie Lalic, Claudia Winter

Mit auf dem Bild unser CSU-Vorsitzender Christian Binder, der uns weiterhin die Unterstützung des CSU-Ortsverbands Ohlstadt zusicherte.

Doris Mayer bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich und hofft, die bisherigen Aktivitäten mit der neuen Gemeinschaft weiterführen zu können.

Für das bisherige Engagement der FU sprach sie ihre Bewunderung und Anerkennung aus – was nicht zuletzt dazu geführt hat, für den Vorsitz für die Frauen-Union zu kandidieren.

Hier vor allen Dingen großen Dank an Frau Staudinger, die die Stellvertretung unserer Vorsitzenden Christel Zimmerer hervorragend bewältigt hat. Leider konnte Frau Zimmerer krankheitsbedingt nicht an unserer Versammlung teilnehmen.

 

 

Liebe Mitgliederinnen, Unterstützer- und Interessentinnen der Frauen-Union Ohlstadt!

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Es freut mich, daß Rosemarie Staudinger als 2. Vorsitzende mich ebenfalls unterstützend begleiten wird, mit Christine Bader wieder eine versierte Kassenführung im Boot sitzt und das Engagement von Frau Bürger, Frau Krattenmacher, Frau Lalic und Frau Winter zu einem Fortbestand der Frauen-Union beitragen wird.

Eine große Anerkennung an Frau Staudinger, die diese Versammlung in Vertretung für Frau Zimmerer hervorragend geleitet hat, uns einen Überblick über die letzten Jahre gab und auch die Ehrungen unserer langjährigen Mitgliederinnen mit Bravour gemeistert hat.

Zuerst möchte ich gerne mit unserem neuen Vorstand Frau Christel Zimmerer besuchen, die ja leider nicht anwesend sein kann und der jetzigen Ehren-Vorsitzenden meinen Dank für die jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit aussprechen. Ich bin überzeugt, dass sie es sehr freuen wird, dass es mit der Frauen-Union weiter gehen kann.

Mir ist bewusst, dass es nicht unbedingt leicht ist, denn es stehen Aufgaben an, um die Frauen-Union für neue Mitglieder attraktiv zu machen und Mitglieder zu motivieren, ein soziales und/oder politisches Engagement aufzunehmen, weiter zu pflegen oder zu unterstützen.

Ich sehe für uns aber Möglichkeiten und möchte das gerne mit unserer neuen Mann- (wohl besser Frau-) schaft entwickeln, diskutieren und umsetzen.

Die bisherige Arbeit unserer Frauen-Union hat doch Einiges in der Gemeinde bewirken können und es wäre schade, wenn wir dieses Potenzial für unsere Gemeinde sozial und politisch nicht weiter nutzen würden.

Nochmals vielen Dank für Ihr Vertrauen

ihre neue Vorsitzende Doris Mayer

 

 

 

30 Jahre Frauen-Union Ohlstadt - ein Überblick

Am 1. Dezember 2011 konnte die Frauen-Union Ohlstadt auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Auf Anregung des damaligen CSU-Ortsvorsitzenden und Gemeinderats Jakob Fichtner und u.a. von Gaby Frey wurde die FU am 01.12.1981 ins Leben gerufen. Bei der Gründungsversammlung wurde Gaby Frey gleichzeitig zur 1. Vorsitzenden gewählt. Als ihre Stellvertreterinnen wurden ihr Frau Christine Kiermeier und Hildegard Brandstäter zur Seite gestellt. Loni Utzschneider, ebenfalls Gründungsmitglied, wurde damals zur Schriftführerin gewählt und hat dieses Amt über 25 Jahre ausgeübt. Das Amt der 1. Vorsitzenden konnte Gaby Frey aus gesundheitlichen Gründen nur bis Juli 1982 wahrnehmen. Danach übernahm Christine Kiermeier kommissarisch den Vorsitz bis zu den Neuwahlen im November 1982. Frau Christl Zimmerer, die bis zu diesem Zeitpunkt als Beisitzerin fungierte, wurde dabei zur neuen Vorsitzenden gewählt und bekleidet nunmehr dieses Ehrenamt seit 29 Jahren!

Weitere Gründungsmitglieder waren:

Frau Renate Eibl, Maria Erben, Magdalena Fichtner, Christl Frey, Ilona Frey, Gisela Gaisreiter, Katharina Gaisreiter, Rosemarie Geiger, Sieglinde Haider, Gertrud Remmele, Resi Sagmeister, Karin Schwinghammer, Loni Utzschneider und Edith Wohlmann, die größtenteils bis heute der Frauen-Union die Treue gehalten haben. Frau Mariele Wachter, ebenfalls Gründungsmitglied, wurde aufgrund ihrer engagierten Mitwirkung in allen Bereichen bzw. Aktivitäten der Frauen-Union 2005 zu unserem ersten Ehren-Mitglied ernannt. 

Zwei wichtige Aufgaben hat sich die Frauen-Union von Beginn an gestellt:

1.  Auf sozialem und gemeinnützigem Gebiet zu wirken und

2. Frauen an die Politik heranzuführen und bei Wahlen zu unterstützen. 

Am 1. Dezember 2006 konnten wir bereits auf 25 Jahre Frauen-Union Ohlstadt zurückblicken und haben dieses Jubiläum am Samstag, 9. Dez. 2006 im Gasthof „Illingstoa“ gefeiert. Als geladene Ehrengäste waren u.a. gekommen: Unsere damalige Bürgermeisterin Ingrid Bässler, FU-Kreisvorsitzende Brigitte Schwaiger, MDL Frau Renate Dodell, CSU-Ortsvorsitzender Christian Binder, Landrat Harald Kühn und unser Pfarrer Tadeusz Kmiec-Forstner.

Unsere 1. Vorsitzende Christl Zimmerer dankte anlässlich dieser Jubiläumsfeier in ihrer Festrede allen Mitgliedern für ihre Treue und ihren selbstlosen Einsatz bei allen Unternehmungen in der FU. Für ihre 25-jährige, treue Mitgliedschaft in der FU wurden damals 15 Gründungsmitglieder von ihr mit einer Urkunde und einer Rose, das Symbol der FU, geehrt. Im Rückblick auf nunmehr 30 Jahre des Bestehens der Frauen-Union, waren und sind dankenswerterweise auch heute noch etliche Gründungs-Mitglieder engagiert tätig. 

Nun zu den wichtigsten Aktivitäten:

In früheren Jahren veranstaltete die FU u.a. Sommerfeste gemeinsam mit der Grundschule Ohlstadt.

Auch wurden die beliebten Senioren-Nachmittage bei Kaffee und Kuchen mit musikalischer Unterhaltung und kleiner Programmgestaltung gerne angenommen.Um den Senioren etwas besonderes bieten zu können, hatte sich die Vorstandschaft 1998 erstmals entschlossen, die jährlichen Senioren-Nachmittage mit einem kostenlosen Ausflug in unsere schöne Umgebung zu organisieren. Der Pfaffenwinkel war das erklärte Ziel für unsere nunmehr fast jährlich stattgefundenen Senioren-Ausflüge und so führte die erste geplante Busfahrt

am 23. Mai 1998 zur Wieskirche - mit angemeldeter Führung und anschliessender Einkehr im Cafe Habersetzer in Grafenaschau.

Am Samstag, 15. Mai 1999 wurde eine Busfahrt zur Rottenbucher Barockkirche – mit Führung - organisiert. Danach gab’s Kaffee und Kuchen auf der “Brombergalm” und am 

Samstag, 3. Juni 2000 fuhren wir mit dem Bus zur Benediktbeurer Barockkirche und anschliessender Einkehr zu einer gemütlichen Brotzeit hier vor Ort im Gasthof “Illingstoa”.

Am Samstag, 19. Mai 2001 luden wir zu einem Senioren-Nachmittag mit bayr. Brotzeit in die „Wetzstoawirtschaft“ ein; bei musikalischer Unterhaltung und einer Vorlesung bayerischer Gschichtl`n“.

Am Freitag, 14. Juni 2002 wurde wieder ein Ausflug unternommen und Ohlstadt`s Senioren zu einer Motorschiffahrt auf dem Staffelsee eingeladen. Wir hatten Glück mit dem Wetter und konnten noch eine Kaffeepause am Uffinger Seecafé einlegen.

Am Freitag, 20. Juni 2003 war unser nächstes Ausflugsziel das “Hörnle”. Mit dem Bus gings nach Bad Kohlgrub und weiter mit der Hörnle Sesselbahn zur Bergstation mit  Einkehr zu Kaffee und Kuchen bei Karin & Sepp Schwinghammer aus Ohlstadt.

Am Samstag, 8. Mai 2004 hatten wir einen Ausflug zum Hohenpeißenberg vorgesehen mit Besichtigung der Wallfahrtskirche “Maria Himmelfahrt” und der Gnadenkapelle. Diesmal wurde anschließend im Gasthaus “Steidl” in Bauerbach zu einer Brotzeit eingeladen. Dabei hatte man noch die Möglichkeit, das dortige, sehr sehenswerte kleine Barockkirchlein „St.Leonhard“ unter Führung einer ehemaligen Ohlstadterin zu besichtigen.

Am Freitag, 10. Juni 2005 wurde das Königsschloß “Linderhof” mit Sonderführung besichtigt. Der vollbesetzte Bus mit ca. 50 Personen fuhr unsere Senioren bis zum Passionsort Oberammergau. Ab hier ging’s dann mit der “Tschu-Tschu-Bahn” auf der alten Staatsstraße nach Linderhof, ein besonderes Ereignis für unsere Gäste. Mit einer gemütliche Einkehr beim “Fischerwirt” in Graswang und noch einem Zwischenstop beim “Kloster Ettal” wurde der Ausflug abgeschlossen. 

Der nächste Senioren-Nachmittag fand am 24. Juni 2006 statt. Eine Busfahrt zur Stiftskirche St. Maria in Diessen am Ammersee - wieder mit angemeldeter Sonderführung und kleinem Rundgang durch den Ort - und der anschließenden Schifffahrt über den Ammersee bis nach Herrsching, war ein “Highlight” aller Beteiligten. 

Am 5. Sept. 2008 war das nächste Senioren-Ausflugsziel eine Busfahrt nach Dietramszell mit Besichtigung des ehemaligen Augustinerchorherrenstifts und jetziger Klosterkirche „Mariä Himmelfahrt“ mit anschließender Einkehr in der „Klosterwirtschaft.

Am 4.Sept. 2009 wurde eine Busfahrt nach Birkenstein zur „Marien-Wallfahrtskirche“ - mit Sonderführung – unternommen und am 

Freitag, 3. Sept. 2010 organisierte die FU eine Schifffahrt auf dem Staffelsee mit der der neuen MS Seehausen mit Einkehr im Uffinger Seecafé.

Der letzte Senioren-Nachmittag fand am Freitag, 9. Sept. 2011 mit einer Busreise zum „Kloster Weyarn“ am Irschenberg statt und wurde wie immer mit Begeisterung wahrgenommen.

Soweit zu unseren „Senioren-Nachmittagen“, die sich stets großer Beliebtheit erfreut haben.

Nun zu unseren Aktivitäten:

Satzungsgemäß wurde regelmäßig eine Mitglieder-Jahresversammlung – meistens im Februar oder März jeden Jahres, abgehalten und alle zwei Jahre Neuwahlen angesetzt wobei meistens der alte Vorstand auch wieder der Neue war. Außerdem traf sich die Vorstandschaft mit ihren Beisitzern alle ein bis zwei Monate im Jahr, um aktuelle Themen und evtl. Aktionen zu besprechen. 

Besonders zu erwähnen wäre in neuerer Zeit noch eine Einladung von MDL Frau Renate Dodell zum Besuch des Bayerischen Landtags in München am Donnerstag, 13. Sept. 2007! Ein Videofilm über den Landtag, Gespräche über politische Themen im Plenarsaal und eine abschließende Besichtigung der „Residenz“ unter Führung von MdL Hans Neumeier hatten diesen Informationstag besonders interessant gemacht.  Auch der FU-Kreisverband hat während der vielen Jahre ihres Bestehens immer wieder für interessante Vorträge und Treffen der Ortsverbände gesorgt.

Die Gelder für die Senioren- und Spenden- Aktionen müssen auch erwirtschaftet werden und deshalb gehört zu den wichtigsten Aktivitäten unserer Mitgliederinnen in der FU  nach wie vor der alljährliche Christlkindlmarkt. 

Am 3. Advent werden an mehreren Ständen die mit viel Mühe und Zeitaufwand  für den Christkindlmarkt  selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, diverse Liköre nach Hausrezepten, Selbstgestricktes- und -Genähtes, Türkränze, Grabgestecke und vieles mehr angeboten.  Am Essensstand gibt’s seit vielen Jahren Tiroler Speckknödelsuppe, süße Waffeln und sonstige Leckereien.

Der Reinerlös wurde stets von unseren Mitgliederinnen für soziale und gemeinnützige Zwecke verwendet. So wurde z.B. für die Restaurierung des Altarbildes im “Fieberkircherl” und Ohlstadter Mariengrotte jeweils eine größere Geldsumme zur Verfügung gestellt. 

Auch wurden in den vergangenen Jahren für den neuen Kindergarten eine erhebliche Summe gespendet, das Frauenhaus in Murnau, die Elterninitiative krebskranker Kinder, die Kindersportabteilung des SVO, der “Verein für Menschen für Down-Syndrom” usw. unterstützt und das Pfarramt erhielt eine Geldspende für notleidende Bürger Ohlstadt’s. 

Auch haben unsere engagierten Frauen den Hochwasser-Geschädigten von Eschenlohe eine nennenswerte Summe zukommen lassen und es werden regelmäßig seit vielen Jahren u.a. Ohlstadter Behinderte und Bedürftige unterstützt.

Unsere letzte große Spende erfolgte von unseren Mitgliederinnen für die inzwischen abgeschlossenen Restaurierungsarbeiten an der Boschetkapelle mit ihren Bildstöcken. 

Ohne den Idealismus und den vielen, bereitwillig geopferten Stunden des “harten Kerns” der Frauen-Union und ihrer 1. Vorsitzenden Christl Zimmerer wäre dies alles nicht möglich gewesen!

Rosemarie Staudinger

stellvertr. Vorsitzende der FU Ohlstadt

CSU - Frauenunion Ohlstadt bis Februar 2015

Vorstandschaft:

1. Vorsitzende: Christl Zimmerer

2. Vorsitzende: Rosemarie Staudinger

Kassenwart/Schatzmeister: Christine Bader

Schriftführerin: Stephanie Lalic